02.05.2023

Das SAPV-Team Muldental am Standort Wurzen feiert 10-jähriges Bestehen

Am 01. Mai 2023 feierte das SAPV-Team Muldental sein bereits 10-jähriges Bestehen.

Die ersten Patienten der SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) im Muldental wurden als Einzelfallgenehmigungen über Herrn Bodendieck und Schwester Elisabeth Facius betreut, bis dann am 01.05.2013 das SAPV-Team Muldental mit Sitz in Wurzen seine Tätigkeit aufnahm.

Seitdem wurden mehr als 1700 Patienten betreut, jährlich mehr als 200. Von Beginn an ist die leitende Schwester und Koordinatorin Daniela Koschuchar ein fester Bestandteil des Teams. Seit dem 01.04.2007 haben Versicherte nach §37b SGB V einen rechtlichen Anspruch auf SAPV bei Bestehen einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung, die eine besonders aufwändige Versorgung benötigen. Dabei geht es insbesondere um Schmerztherapie und Symptomkontrolle, einschließlich der Koordination der palliativen Betreuung in enger  Zusammenarbeit mit den behandelnden Einrichtungen. Dazu gehören in erster Linie der betreuende Hausarzt, Onkologen, Pflegeeinrichtungen (ambulant/stationär), Kliniken mit Palliativstationen (hier insbesondere die Palliativstation im Krankenhaus Wurzen), ambulanter Hospizdienst (Diakonie Leipziger Land Grimma) und  stationäre Hospize (Leisnig, Torgau, Leipzig). Ziel der SAPV ist es, die Realisierung des  Wunsches vieler Schwerstkranker nach Leben und Sterben in ihrem häuslichen Umfeld zu ermöglichen.

Inzwischen gehören fünf Ärzte unter Leitung von Oberärztin Dr. med. A. Gottschalk-Fleischer und sieben Palliativfachkräfte zum Team. Die Bereitschaft für das Notfall- und Krisenmanagement erfolgt rund um die Uhr, auch am Wochenende und an Feiertagen. Das Büro ist werktags von 8-14 Uhr besetzt. Hier erfolgt auch die Anmeldung für Neuaufnahmen, meist durch den behandelnden Hausarzt, Onkologen, das entlassende Krankenhaus, aber auch durch den Betroffenen oder die Angehörigen selbst.

Seit 2015 nutzt das Team zur umfassenden Dokumentation aller Leistungen die elektronische Patientendokumentation Pallidoc. Dadurch ist jederzeit ein Zugriff auf alle vorhandenen Informationen einschließlich des Patientenberichtes und eine optimale Betreuung auch vor Ort beim Patienten möglich. Seit 2018 ist das SAPV-Team mit eigenem Fahrzeug mit integriertem Navigationssystem im Einsatz. Dieses leistet gute Dienste bei der Betreuung im Versorgungsbereich, welcher Wurzen, Grimma, Colditz, das Lossatal, Parthenstein und Borsdorf beinhaltet.

In einem sind sich leitende Ärztin und leitende Schwester des SAPV-Teams einig: „Wir freuen uns auch weiterhin Patienten auf dem letzten Lebensweg begleiten und deren Angehörigen unterstützen zu dürfen.“

Gefällt bisher: 1
Zurück

Kontakt

Porträtbild der Koordinatorin für den Weiterbildungsverbund Muldental

Belinda Arnhold
Mitarbeiterin Marketing/ Öffentlichkeitsarbeit

Unternehmensgruppe Muldentalkliniken
Kutusowstraße 70
04808 Wurzen

03437 9378-1052
03437 9378-1059
presse@kh-muldental.de

Auf sozialen Netzwerken teilen